ÖPNV in Hessen auf gutem Weg – auch der Odenwald freut sich!

Die Mobilitätswende ist wieder einen Schritt weiter: Mit dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2017 treten viele Neuerungen in Kraft, die in die richtige Richtung weisen. Vor allem die zusätzlichen Nachtverbindungen zwischen dem Rhein-Main- und dem Rhein-Neckar-Raum werden auch dem Odenwald nützen: Wenn künftig um 1:03 Uhr Nachtschwärmer noch von Frankfurt Richtung Odenwald fahren können oder Freitags und Samstags um 23.12 Uhr (bezogen auf Michelstadt) noch eine Spätverbindung Richtung Darmstadt bzw. Frankfurt fährt, ist allen gedient, die um diese Zeit ein verlässliches und gutes ÖPNV-Angebot brauchen. Es bedeutet aktive Tourismus- und Kulturförderung, wenn Besucher aus dem Rhein-Main-Gebiet eine im Odenwald besuchte Wochenendveranstaltung eben nicht bereits wie früher um 21 Uhr verlassen müssen!

Näheres dazu siehe:

https://www.rmv.de/c/de/informationen-zum-rmv/der-rmv/rmv-aktuell/fahrplanwechsel-2018/#c31568

http://www.hessenschau.de/wirtschaft/das-bringt-der-fahrplanwechsel-des-rmv-ab-dezember,rmv-fahrplanwechsel-100.html

Zusammen mit dem bereits seit 1.8.2017 verfügbaren unschlagbar günstigen Schülerticket (365 € im Jahr, d.h. 1€/Tag) und dem tariflich vereinbarten, kostenlosen RMV-Ticket für Landesbedienstete (ab 1.1.2018) ist Hessen auf einem vorbildlichen Weg, GRÜNE Mobilität zu verwirklichen!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld