Ausgebremst!

Zu Gast beim Behindertenclub Odenwald zum Thema „Ausgebremst – Historische Ortschaften im Blick“, diesmal in Bad König. Thematisiert wurden vielerlei Aspekte rund um das Ideal der „allgemeinen Barrierefreiheit“. Dazu ging´s zunächst mit dem Rollstuhl durch ein paar Straßenzüge von Bad König: Eine lehrreiche Erfahrung, welche vermeintlichen Kleinigkeiten große Hindernisse für die eigene Mobilität von Rollstuhl- oder Rollatorfahrer*innen darstellen können! Ohne die Tipps von wirklich Betroffenen wäre das wahrscheinlich an manchen Stellen für mich schwierig geworden. Aber diese sinnvolle Aktion konnte natürlich trotzdem nur eine Ahnung von dem vermitteln, welche Behinderungen behinderte Menschen in ihrem Alltag erleben…
Die anschließende Podiumsdiskussion greift die Eindrücke des Rundgangs nochmal auf und stellt sie in einen breiteren Kontext (UN-Behindertenkonvention, Bundesteilhabegesetz, Inklusion). Am Schluss bleibt die Feststellung: Behindertenpolitik muss Querschnittspolitik sein als Teil einer inklusiven Sozialpolitik und nicht ein Ressort, das am Rande abgehandelt wird, denn: „Wir haben alle nur 1 Leben“, wie es Elfi Kissinger, Vorsitzende des Behindertenclubs Odenwald, formuliert hat.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld